Anschrift:  Gemeindebüro: 39221 Ranies Dorfstr. 69a
telefon.gif (1044 Byte)   Tel./Fax: 039200/51934
Mail E-Mail : ranies@gmx.de

Ranies der schöne Elbwinkel

Zwischen den Elbkilometern 304/306 liegt die kleine Dorfgemeinde Ranies, rechtsseitig des Flusses. Eingebettet in die vorgelagerten Elbauen, seit über 100 Jahren durch einen starke Deichanlage vor Hochwasser gesichert. Abseits der Bundesstraße 246a liegt der Ort im Elbebogen, erreichbar über die Abfahrt Plötzky-Pretzien oder auf der B246a Richtung Gommern hinter Grünewalde Abfahrt Ranies.

kirche.jpg

Neben den knapp 400 Einwohnern, die sehr aktiv sind, im KSV Ranies, haben wir einiges zu bieten,

und asphaltierte Fuß- und Radwanderwege auf den neuen Deichanlagen mit Blick in die Elbauen.


HISTORIE

In der Chronik der Gemeinde Ranies können wir folgendes lesen,

Um das Jahr 600 erfolgten die ersten Gründungen slawischer Dörfer in der Elbregion, unter anderem auch Ranies und Gottau.

Aus alten Zeiten sind mehrere Sagen und Begebenheiten überliefert, so u.a. wie Ranies zu seinem Wappen kam, oder die Geschichte wie es Napoleon nicht gelang Ranies zu finden.

Kultur&Sport

ksvlogo
Kultur und Sportverein e.V
rm1.jpg
Rosenmontagsclub
In Ranies ist das ganze Jahr über kräftig etwas los,denn es existieren verschiedene Gruppen die im Kultur- und Sportverein Ranies organisiert sind.
Der KSV Ranies ist der Träger des Kultur- und Sportlebens in Ranies. Die Gründung erfolgte am 6.Januar 1991. Die Historischen Wurzeln finden sich im ehemaligem Dorfclub zu DDR-Zeiten, als auch im Männerturnverein "Einigkeit Ranies" (gegr. 1897) im Männerchor (gegr. 1874), im Frauenchor (gegr. 1976) und im Rosenmontagsclub von 1954. Heute sind im KSV Ranies 300 Einwohner vereint.

Dem Verein sind zugeordnet